Hauptseite    Pflege    Eingliederung    Sucht    Ehrenamt · Familie · Migration    Der Verband

Freiwilligen-Zentrum Aachen

Wir über uns

Referatsleitung
Ziele & Inhalte
Aktuelles & Termine
Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Ehrenamt

Freiwilligen-Zentrum
 
  Projektsuche
  Über uns
  Beratung/Vermittlung
  Für Organisationen
  Projekte
  Förderkreis
  Kontakt
Aachener Klinikhilfe
Gemeindesozialarbeit

Kompetenzfeld Familie

Kurangebot
JutE
Moliri
Brückenschlag
Familienfeuerwehr
Familienpaten Baesweiler
Familienpflege
Weitere Unterstützung

Senioren

Seniorenerholung
Begegnungsstätten

Fachdienst für Integration und Migration

Selbstverständnis
Flüchtlingsberatung
Clearingstelle
Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer
Integrationsagentur
Café International
Jugendmigrations-
dienst
Rückkehrberatung NRW

Stadtteilarbeit
Aachen-Nord:
Abgeschlossene Projekte

Projekt Rehmviertel
MAST - Migrantinnen Arbeit im Stadtteil
Referats-Startseite
Impressum
Datenschutz
Freiwilligen Zentrum Aachen

Baggerfahrt wird versteigert:
Auktion für eine «Jute Sache»

Von Martina Stöhr

Aachen. Originelle Weihnachtsgeschenke können am Donnerstag, 3. Dezember, bei einer Benefizveranstaltung des Freiwilligen-Zentrums der Caritas ersteigert werden.

Mit einem Jagdflugzeug fliegen, selber Bagger fahren und Löcher ausheben oder mit der Bundestagsabgeordneten Ulla Schmidt in das Hauptstadtleben eintauchen - insgesamt zehn «einmalige Gelegenheiten» warten darauf, vom Meistbietenden ersteigert zu werden.

Mit den verlockenden»Angeboten ist Kathrin Michels vom Freiwilligen-Zentrum mehr als zufrieden. Sie hofft nun auf eine spannende Auktion im Foyer der IHK, Theaterstraße 6 bis 10. Als Auktionator und Moderator fungiert Robert Moonen, Stadionsprecher der Alemannia. Der Erlös der Benefizversteigerung soll dem Projekt Jute (Jugend trifft Erfahrung) zugute kommen.

Große Erfolge


Streiten für die "Jute Sache": Kathrin Michels, Andrea Trebschuh, Jessica Weigand, Wolfgang Offermann, Christian Mourad und Michael Majnik (von links). Foto: Harald Krömer

Jute schickt Ehrenamtler an die Grundschulen, damit sie den Kindern beim Lesen, Schreiben und Rechnen helfen. Laut Jute-Mitarbeiterin Jessica Weigand verzeichnet das Projekt bereits jetzt große Erfolge. Insgesamt 60 Ehrenamtler sind an 20 Schulen im Einsatz. Und sie machen überwiegend positive Erfahrungen.

Jeder Ehrenamtler kümmert sich ganz gezielt um ein einziges Kind mit Förderbedarf, und die individuelle Unterstützung trägt sehr schnell erste Früchte. Gefördert wird das Projekt durch die Aktion Mensch, allerdings nur während der ersten drei Jahre. Danach muss Jute auf eigenen Füßen stehen.

Laut Jessica Weigand steht die weitere Finanzierung noch in den Sternen. Spenden sind deshalb immer willkommen. Nun hoffen alle Beteiligten auf möglichst viele und großzügige Gebote bei der Benefizversteigerung für eine «Jute Sache».

http://www.jute-aachen.de

Aachener Nachrichten, 30.11.2009


Zurück zu: Projekte