Hauptseite    Pflege    Eingliederung    Sucht    Ehrenamt · Familie · Migration    Der Verband

Stadtteilprojekt Rehmviertel

Wir über uns

Referatsleitung
Ziele & Inhalte
Aktuelles & Termine
Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Ehrenamt

Unterstützung in der Flüchtlingsarbeit
Freiwilligen-Zentrum
Gemeindesozialarbeit
Aachener Klinikhilfe

Kompetenzfeld Familie

Kurangebot
JutE
Moliri
Brückenschlag
Familienfeuerwehr
Familienpaten Baesweiler
Familienpflege
Weitere Unterstützung

Senioren

Seniorenerholung
Begegnungsstätten

Fachdienst für Integration und Migration

Selbstverständnis
Flüchtlingsberatung
Clearingstelle
Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer
Integrationsagentur
Café International
Jugendmigrations-
dienst
Rückkehrberatung NRW

Stadtteilarbeit
Aachen-Nord:
Abgeschlossene Projekte

Projekt Rehmviertel
 
  Entimon Projekt
"Black & White"
  Spielfilmprojekt
  Fußball der Nationen
  Interkulturelle Fußballmaskottchen
  Computercafé
MAST - Migrantinnen Arbeit im Stadtteil
Referats-Startseite
Impressum
Datenschutz

Interkulturelle Fußballmaskottchen

Mentoren kümmern sich 15 Monate um den Nachwuchs
Projektstart am 1.9.07 mit dem Alemannia Maskottchen Al-Aix

Der Caritas Fachdienst für Integration und Migration startet gemeinsam mit der städtischen Jugendeinrichtung OT Talstraße im September ein neues Projekt für Kinder und Jugendliche, welches von der Robert-Bosch-Stiftung in Stuttgart mit 5.000 € gefördert wird.

Ziel des Projektes "Interkulturelle Fußball-Maskottchen" ist die Integration von jungen Zuwanderern durch Sport (Fußball) im Aachener "Steinkaul-/Rehmviertel", einem sozialen Brennpunkt. Schwerpunkt ist das soziale Lernen durch Übernahme von Verantwortung von 10 Jugendlichen (Mentoren) für 10 Kinder ("Maskottchen").

Am 1. September 2007 fand nachmittags auf dem Platz vor der OT Talstraße im Rahmen eines Festes der Projektstartschuss statt, wobei die Kinder und Jugendlichen sich den Bewohnern vorstellten und auch ihr neues Projekt darstellten.

Alemannia-Maskottchen Al-Aix (Mitte) und Trainer Ilhan Kafadar (vorne rechts) mit den Teilnehmern des neuen Caritas Projektes "Interkulturelle Fußball-Maskottchen"

10 Jugendliche verschiedener Nationen (im Alter von 12-18 Jahren), kümmern sich fortan um 10 Nachwuchs-Maskottchen (6-11 J.) und fördern diese als Mentoren in ihrer sportlichen und persönlichen Entfaltung. Die jüngeren Maskottchen wiederum sollen "Glücksbringer" für die älteren Vorbilder sein, die bereits länger gemeinsam Fußball spielen. Neben den sportlichen Disziplinen, geht es weiterhin um die Einübung von Basisqualifikationen wie Pünktlichkeit, Verlässlichkeit, Teamzusammenarbeit, interkulturelles Lernen und das Einüben von Respekt und Toleranz.

Dazu steht den Kindern und Jugendlichen der bewährte Trainer Ilhan Kafadar zur Seite, der jüngst beim Stadtsportbund seine Übungsleiterausbildung bestanden hat. Das neue Alemannia Maskottchen "Al-Aix" ist sehr daran interessiert, zu helfen und caritative Projekte in Aachen zu unterstützen. Daher war es für die Kinder ganz toll, dass Al-Aix am 1. September persönlich vorbeikam und die 10 Maskottchen-Paare "offiziell" ernannte. Auf der Bühne führte er die Paare zusammen und setzte mit der Übergabe eines Stoff-Maskottchens den Projektstart.

Danke Al-Aix! Das war Spitze.

Kontakt

Falls Sie Fragen zum Projekt haben, wenden Sie sich bitte an:

Jean Bizimana
E-Mail: j.bizimana@caritas-aachen.de
Scheibenstr. 16
52070 Aachen