Hauptseite    Pflege    Eingliederung    Sucht    Ehrenamt · Familie · Migration    Der Verband

Freiwilligen-Zentrum Aachen

Wir über uns

Referatsleitung
Ziele & Inhalte
Aktuelles & Termine
Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Ehrenamt

Unterstützung in der Flüchtlingsarbeit
Freiwilligen-Zentrum
 
  Projektsuche
  Über uns
  Beratung/Vermittlung
  Für Organisationen
  Projekte
  Förderkreis
  Kontakt
Gemeindesozialarbeit
Aachener Klinikhilfe

Kompetenzfeld Familie

Kurangebot
JutE
Moliri
Brückenschlag
Familienfeuerwehr
Familienpaten Baesweiler
Familienpflege
Weitere Unterstützung

Senioren

Seniorenerholung
Begegnungsstätten

Fachdienst für Integration und Migration

Selbstverständnis
Flüchtlingsberatung
Clearingstelle
Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer
Integrationsagentur
Café International
Jugendmigrations-
dienst
Rückkehrberatung NRW
Clearingstelle

Stadtteilarbeit
Aachen-Nord:
Abgeschlossene Projekte

Projekt Rehmviertel
MAST - Migrantinnen Arbeit im Stadtteil
Referats-Startseite
Impressum
Datenschutz
Freiwilligen Zentrum Aachen

Projekte

Das Freiwilligen-Zentrum Aachen initiiert Projekte gemeinsam mit anderen Initiativen und unterstützt Verbände und Einrichtungen bei ihren Projekten, ebenso hat es in den letzten Jahren vielfältige eigene Projekte gestartet.




Kleine Söckchen, warme Füße

Ein Fundraising- und Aktionsprojekt mit dem Ziel

  • Die verschiedenen Kinder- und Familienprojekte in Trägerschaft des Caritasverbandes in der Städteregion zu bewerben und zu sichern.
  • Menschen mit zu nehmen die nicht unbedingt Geld spenden können/wollen.
  • Engagement praktisch erlebbar zu machen
  • Menschen in Verbindung und Verbindlichkeit zu bringen.




Mehr Informationen: www.kleine-soeckchen.de



Familienfeuerwehr

Was ist das Problem?

Über die sozialen Dienste und über direkte Anfragen im Freiwilligen-Zentrum Aachen stellten wir fest, dass eine Vielzahl von Familien in Notsituationen geraten, wenn sich spontan keine Möglichkeit ergibt, z.B. die Kinder zu betreuen oder die pflegebedürftige Mutter oder den Vater zu beaufsichtigen.

Beispiele: Das betreuende Familienmitglied erkrankt oder muss dringend einen Termin wahrnehmen. Im direkten Umfeld der Familie ist niemand zu erreichen, um die Kinder zu beaufsichtigen und zu versorgen. Bei der Betreuung älterer Menschen werden immer wieder regelmäßige Besuchsdienste, Hilfe beim Essen, kleinere Handreichungen oder Kurzzeitbetreuungen bei dringenden Terminen angefragt.

Seit 2006 ist die Familienfeuerwehr im Einsatz und hilft unbürokratische und schnell. Die Familienfeuerwehr setzt sich aus einem Kreis von Ehrenamtlichen zusammensetzen, die in und für Notfallsituationen bereitstehen.

Bei Bedarf kann auch in einen weiterführenden, dauerhaften sozialen Dienst vermittelt werden (Familienpflege, Mobiler Sozialer Dienst, ambulanter Pflegedienst).

Weitere Informationen zur Familienfeuerwehr


JutE - Jugend trifft Erfahrung

JutE - Jugend trifft Erfahrung

Das Bildungsmentorennetzwerk Aachen JutE - Jugend trifft Erfahrung - wurde vom FWZ gemeinsam mit anderen Organisationen im Bündnis für Familien in der Arbeitsgruppe "Jung und Alt - für- und miteinander" entwickelt.

Ziel ist es, Grundschulkinder durch ehrenamtliches Engagement zu fördern, um deren Bildungschancen und -teilhabe zu erhöhen. Weitere Informationen zum Projekt entnehmen Sie bitte diesem Flyer (PDF) sowie der Website JutE - Jugend trifft Erfahrung.

Das Konzept JutE wurde auch in Alsdorf erfolgreich umgesetzt!


Benefizversteigerung "Für eine JutE Sache"

Versteigerung

Am 3. Dezember 2009 fand eine wunderbare Benefizversteigerung "Für eine JutE Sache" statt. Zur Versteigerung standen unter Auktionator Robert Moonen (der Stimme vom Tivoli) zehn tolle "nichtkäuflichen" Gelegenheiten.



2. Aachener Freiwilligentag

Ein Tag, um freiwilliges Engagement zu erleben: Ausprobieren, Anfassen und Mitmachen - ganz unverbindlich und praxisnah

Das Freiwilligen-Zentrum Aachen zählt zu den Institutionen und Organisationen, die den Aachener Freiwilligentag veranstalten. Informieren Sie sich näher: www.freiwilligentag-aachen.de



HELFEN HIFT der FreiwilligenTag der Generali Gruppe

Im Rahmen des bundesweiten Engagementtages "Helfen hilft" von Generali Deutschland wurden zum 2. Mal am Standort Aachen sieben gemeinnützige Projekte umgesetzt. Das Freiwilligen-Zentrum Aachen fungiert dabei als Mittler und Koordinator.

Kern des HELFEN HILFT FreiwilligenTags ist die Begegnung von Lebenswelten und die Partnerschaft zwischen Wirtschaft und Gemeinwesen.

In den Bereichen "Anpacken, Begegnung und Kompetenzspende" engagierten sich über 50 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Generali Gruppe in der Zeit vom 6. - 17. Juni 2011. Eine echte win-win-Situation, den nicht nur die sozialen Projekte sondern auch die Mitarbeiter profitieren von diesem Engagement.

Marktplatz "Aachen handelt"

Was ist ein Marktplatz?

Unternehmen aus dem Raum Aachen treffen auf Vertreter gemeinnütziger Organisationen - wie auf einem Wochenmarkt. Mit persönlichen Gesprächen auf Augenhöhe werden individuelle Vereinbarungen getroffen - mit Nutzen für beide Seiten. Know-how und Sachmitteln sowie Mitarbeitereinsatz und Hilfe bei Veranstaltungen werden verhandelt. Nur eine Geldspende ist tabu! Der Marktplatz wurde von der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen mit Unterstützung des Freiwilligen-Zentrum Aachen veranstaltet.

Weitere Informationen unter http://www.buergerstiftung-aachen.de/info/marktplatz.htm



Besuch aus China

Fünf chinesische Jugendvertreter besuchten vom 11.-20. Mai 2012 die dbb jugend nrw, um mehr über die demografischen Herausforderungen zu erfahren, mit denen Deutschland zu kämpfen hat.

Am 14. Mai waren sie auch zu Gast im Freiwilligen-Zentrum Aachen um wesentliches über Strukturen und Konzepte von freiwilligem Engagement in Deutschland zu erfahren. Es gab einen regen Austausch über die Motivation der Freiwilligen und die politische/gesellschaftliche Relevanz des Freiwilligenengagements. Auch das Miteinander und Füreinander zwischen den Generationen im Projekt JutE war für die Delegation von Interesse um der Individualisierung und Vereinsamung alter Menschen vorzubeugen. Denn durch die "Ein-Kind-Politik" der chinesischen Regierung durchläuft das Land einen beispiellosen Alterungsprozess.


Ehrenamt für Alle in Aachen-Ost

Viele Migranten/-innen engagieren sich bereits auf verschiedene Weise ehrenamtlich, doch findet dies vorwiegend im Verborgenen statt. Durch das Projekt "Ehrenamt für Alle" soll diese Personengruppe zusätzliche Unterstützung erfahren.

Weitere Informationen zum Projekt Ehrenamt für Alle